Ausstellung

looking glass

Gotische Halle – Raum für neue Kunst
Sackstraße 20 / Hof, 8010 Graz

Eröffnung:
Dienstag, 26. September 2017
18.30 Uhr


Eröffnung durch Kulturstadtrat Günter Riegler
Einführende Worte von Erwin Talker


Ausstellung von 27. September bis 13. Oktober 2017
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 16:00 bis 19:00 Uhr
oder nach Vereinbarung: +4369910680949

Eva-Maria Gugg hat das Malerei-Projekt „looking glass“ als Abschlussarbeit der Malereiklasse an der Meisterschule für Kunst und Gestaltung in Graz entwickelt. In der Gotischen Halle realisiert sie es erstmals in einem größeren öffentlichen Rahmen.
„looking glass“ ist ein zeitlich begrenzter und umkehrbarer Eingriff an einem Gebäude: Fensterscheiben werden mit Wasserfarbe bemalt.
Die mehr oder weniger wechselhaften Erscheinungen vor den Fenstern sind die Motive für die Malerei – Fahrräder, Pflastersteine, Mülltonnen, Licht, Schatten, Bäume, Gras. Was auch immer die Aufmerksamkeit der Malerin auf sich zieht, während sie durch die Glas nach draußen schaut, wird zum Auslöser für Farbspuren, die sie auf die Scheiben setzt.
Als Ergebnis entsteht eine sichtbare Ebene dort, wo man üblicherweise „nichts“ sieht. Je nach Wetter und Tageszeit, und je nach Blickpunkt des Betrachters, ändern sich die (Bild-)Eindrücke.
Nach der Ausstellung werden die Farbspuren abgenommen und die Fenster gereinigt.


Die Gotische Halle – Raum für neue Kunst wird vom Kulturressort der Stadt Graz Künstlerinnen und Künstlern, die auf einen Grazbezug verweisen können und am Anfang ihrer künstlerischen Laufbahn stehen, als Ausstellungsraum kostenlos zur Verfügung gestellt.